Coffea Arabica macht 70% der weltweiten Kaffeeproduktion aus, die sich auf folgende Länder verteilt:
- 20% Südamerika (ausgenommen Brasilien)
- 34% Brasilien (Trockenverfahren)
- 30% Zentralamerika
- 10% Afrika
- 6% Asien

Coffea Robusta macht 30% der weltweiten Kaffeeproduktion aus und ist wie folgt verteilt:
- 32% Afrika
- 55% Asien
- 13% Brasilien



Je nach Herkunftsland werden die grünen Kaffeebohnen zu Beginn in 60- oder 69 kg- Säcken aufbewahrt.

Jeder Sack wird etwa 1 Jahr bei einer Höchsttemperatur von 35 -C und einer Restfeuchtigkeit von 75% gelagert. Der Transport erfolgt in der Regel auf dem Seeweg.

Die wichtigsten Umschlaghäfen für Kaffee sind:
New Orleans, Le Havre, Hamburg, Antwerpen, Bremen, Genua und Triest.



Je nach den gewünschten Eigenschaften des gerösteten Produkts werden verschiedenen Arten gekauft und ausgewählt.

Die hohe Qualität zu Beginn des Verarbeitungsprozesses ermöglicht es den erfahrenen Röstern, Los für Los mit Hilfe von optischen oder UV-Auslesemaschinen die Kontrolle und das Aussortieren der größeren, leichteren, beschädigten Bohnen oder der Fremdkörper selbst vorzunehmen.

Der Röster ist in der Lage, die richtige Kombination der Kaffeesorten verschiedener Herkunftsländer zusammenzustellen und so die Mischung für einen hervorragenden italienischen Espressokaffee zu erhalten. Bei seiner Arbeit sind folgende Faktoren maßgeblich:

- die Mischung ( Mischungsanteile, Art und Herkunft der Kaffeebohnen)
- Röstgrad (light roast, medium oder full)
- Röstzeiten (langsam, mittelschnell oder schnell)














Kaffee - Espresso kaffee - Italienisch kaffee unternhemen - Kaffees - Kontakt - Espressokaffee Training - Neuheiten der kaffees - Saquella in der Welt - Werbung - Kunderbetreuung

Copyright Info - Legal Notices - Cookie-Politik