Der Kaffeestrauch wird in vielen Teilen der Welt angebaut. Die Eigenschaften der für das Aroma der Kaffeebohnen verantwortlichen .le und Fette ändern sich daher je nach Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Bodenart:

KARIBIK UND ZENTRALAMERIKA
Vorherrschen von Arabica unter Anwendung des Nassverfahrens Arabica (Nassverfahren) schmeckt:
- säuerlich
- nicht sehr kräftig
- sehr aromatisch
In: Porto Rico, Kuba, Haiti, Jamaika, Santo Domingo, Costa Rica, Guatemala, Honduras, Mexiko, Panama, Salvador, Nicaragua

SÜDAMERIKA
Arabica (sowohl Nassverfahren als auch Trockenverfahren).
Arabica (Nassverfahren) schmeckt:
- säuerlich
- nicht sehr kräftig
- sehr aromatisch
In: Kolumbien, Venezuela, Peru, Bolivien

Nur in Brasilien wird Arabica gemäß dem Trockenverfahren produziert und schmeckt
- neutral bis süß je nach Herkunftsort und Kaffeesorte
- mittel kräftig
- ausgewogen

ASIEN
Deutliche Konzentration von Robusta (Nassverfahren):
- stark
- kräftig
- Schokoladenote
In: Java, Indien, Indonesia, Neuguinea

Häufiges Vorkommen von Robusta (Trockenverfahren):
- stark
- sehr kräftig
- hölzerne Note
In: Indien, Indonesien und Vietnam

Minimales Vorkommen von Arabica (Trockenverfahren)
- neutral bis süß je nach Herkunftsort und Kaffeesorte
- mittel kräftig
- ausgewogen
Coffea Arabica kommt ausschließlich in Indien vor

AFRIKA
Vorkommen von Arabica (Nassverfahren):
- säuerlich
- nicht sehr kräftig
- sehr aromatisch
In: Äthiopien, Kenia, Tanzania, Burundi und Zimbabwe

Nur in Äthiopien wird Arabica nach dem Trockenverfahren verarbeitet:
- neutral bis süß je nach Herkunftsort und Kaffeesorte
- mittel kräftig
- ausgewogen

Die Qualität Robusta (Trockenverfahren) weist folgende typischen Merkmale auf:
- stark
- sehr kräftig
- hölzerne Note
In: Uganda, Kamerun, Kongo, Togo und Elfenbeinküste







Kaffee - Espresso kaffee - Italienisch kaffee unternhemen - Kaffees - Kontakt - Espressokaffee Training - Neuheiten der kaffees - Saquella in der Welt - Werbung - Kunderbetreuung

Copyright Info - Legal Notices - Cookie-Politik