Die Kaffeepflanze benötigt ein ganz bestimmtes Klima mit recht hohen Temperaturen und einem Wechsel von Sonne und Niederschlägen.
Diese klimatischen Bedingungen liegen in der tropischen Zone vor. Wichtig für die Wahl des Anbaugebietes ist außerdem die Höhenlage: 1000 bis 2000 Meter für Arabica und 2-300 Meter für Robusta.

Der ursprünglich in Äthiopien beheimatete Kaffee gelangt in der Folge nach Jemen und 1690 durch die Holländer der Ost- und Westindischen Kompanie nach Ceylon und Java. 1720 werden die Kaffeepflanzen nach Süd- und Zentralamerika eingeführt und dort kultiviert: Haiti, Mexiko, Venezuela, Santo Domingo, Martinique und Brasilien.
Heute produzieren alle Länder zwischen dem Wendekreis des Krebses und dem Wendekreis des Steinbocks Kaffee. Die wichtigsten Anbaugebiete sind: Süd- und Zentralamerika, Indien und Indonesien für Arabica; Zaire, Elfenbeinküste, Uganda, Kamerun, Indochina, Indien und Madagaskar für Robusta.







Kaffee - Espresso kaffee - Italienisch kaffee unternhemen - Kaffees - Kontakt - Espressokaffee Training - Neuheiten der kaffees - Saquella in der Welt - Werbung - Kunderbetreuung

Copyright Info - Legal Notices - Cookie-Politik